Schmerzhilfe

Wer immer das gleiche tut
was er schon immer getan hat
wird auch immer mit den
gleichen Resultaten rechnen müssen.

Wir therapieren anders
als Sie es erwarten,
darum erzielen wir Erfolge
anders als Sie es gewohnt sind.

Berichte aus unserer Praxis:

 

Klientin 35 Jahre alt, seid 21 Jahren regelmässig Kopfschmerzen 4-5 mal pro Woche. Schmerzmittel wirken unzuverlässig und die Klientin möchte ohne Schmerzmittel auskommen.
Bisher durchgeführte Therapien: Craniosacral / Akupunktur / Chiropraktik / Atlaslogie. Diese Therapien konnten keine befriedigende Besserung erreichen, leichte Besserungen waren nur kurzfristig erreichbar.
Nach 2 Schmerztherapie Behandlungen sind die Kopfschmerzen noch 1-2 mal pro Woche in abgeschwächter Form da.
Nach 5 Sitzungen ist die Klientin komplett befreit von den Kopfschmerzen. Sie berichtet, dass sie bei den ersten Anzeichen von Spannung umgehend die in der Schmerztherapie gelernten Freidehnungen anwendet und so den Beginn der Kopfschmerzen stoppen kann.

 

Klient 55 Jahre alt, seid 5 Jahren Knieschmerzen beidseits in zunehmendem Ausmass. Der Klient berichtet dass er einen guten Hausarzt habe, der alles versucht hat, aber dann eine Operation als letzte Möglichkeit empfohlen hat. Nach der Operation (Kniegelenkersatz beidseitig) sind die Schmerzen in unverminderter Heftigkeit geblieben. Klient war in Abklärung der Invalidenversicherung, da die bisherige Arbeit nicht mehr möglich war.
Das eine Knie war nach der 4. Schmerztherapie Behandlungen zu 100% schmerzfrei, das andere nach der 6. Behandlung. Beide Knie wurden parallel behandelt. Auch 2 Jahre später sind beide Knie schmerzfrei.

 

Klientin 48 Jahre alt, seid 18 Jahren Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen sind durch einen Autounfall entstanden. Nach Ausheilung des Beckenbruchs konnte trotz intensiver Untersuchung kein Grund für die anhaltenden Schmerzen gefunden werden. Keine bisher angewandte Therapie konnte die Schmerzen positiv beeinflussen. Ausser Schmerzmittel und dem Psychiater ist der Klientin nichts geblieben.
In den ersten 2 Schmerztherapie Behandlungen konnten gute Fortschritte erzielt werden. Danach stagnierte der Therapieerfolg, die erreichte erhebliche Schmerzminderung konnte gehalten werden. Nach der 6. Behandlung setzte der Erfolg wieder ein und die Klientin konnte nach der 8. Behandlung schmerzfrei aus der Therapie entlassen werden.

 

Klient 57 Jahre alt, akuter Hexenschuss. Der Klient musste in der ersten Schmerztherapie Behandlung von 2 Therapeuten auf die Behandlungsliege gelegt, und mit diversen Lagerungskissen gestützt werden, um eine einigermassen erträgliche Liegeposition einnehmen zu können.
Nach 90 Minuten Behandlung stand der Klient mühelos auf und führte mit verschmitztem Gesicht vor seiner staunenden Frau einen kleinen Bauchtanz auf. Nach 2 weiteren Behandlungen war der Klient absolut beschwerdefrei.

 

Klientin 16 Jahre alt, seid mehreren Jahren Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Trotz intensiver ärztlicher Bemühungen konnte keine Besserung erreicht werden.
Die Rückenschmerzen waren nach 3 Schmerztherapie Behandlungen zu 90% reduziert, so dass der Kopfschmerz in Angriff genommen werden konnte. Nach weiteren 4 Behandlungen waren Rücken- und Kopfschmerzen vollständig eliminiert und die Klientin überglücklich.

 
Klient 4 Jahre alt, wahrscheinlich seid frühestem Babyalter Beinschmerzen. Früher hat er sehr viel geweint. Seid er reden kann, klagt er über Beinschmerzen. Alle medizinischen Behandlungen waren erfolglos. Auch neurologische Abklärungen ergaben keine Hinweise auf die Ursache der Beinschmerzen.
Der Junge, übrigens unser jüngste Klient wurde, entsprechend seinem Alter angepasst, behandelt. Bereits nach der 2.Behandlung stellte sich der Erfolg ein. Er konnte in weiteren 2 Sitzungen komplett schmerzfrei therapiert werden.